ZERTIFIKAT DIN ISO 14001

    Die Wilhelm Nicolaysen GmbH ist rundum nachhaltig und ökologisch orientiert.

    Nach intensiver Vorbereitung und einem aufwändigen Prüfverfahren durch den TÜV Rheinland erhielt die DMS Deutsche Möbelspedition GmbH im Oktober 2012 das Zertifikat DIN ISO 14001. Zusätzlich zur DMS-Zentrale in Berlin wurde unter anderem auch die Wilhelm Nicolaysen GmbH ausgezeichnet.

    Die DMS-Zentrale und die meisten der insgesamt rund 70 DMS-Betriebe besitzen bereits lange das Siegel DIN ISO 9001 und orientieren sich seit Jahren an ökologischen sowie nachhaltigen Kriterien. So lag der Entschluss nahe, die Einhaltung der Prinzipien des »grünen Umzugs« und des nachhaltigen Qualitätsmanagements durch ein erweitertes, starkes Gütesiegel darzustellen. In gemeinsamer Arbeit initiierten die DMS Zentrale und elf einzelne DMS-Betriebe somit den Prüfungsprozess, um das weltweit anerkannte Zertifikat DIN ISO 14001 zu erhalten. 

    Intensivierung ökologischer Maßnahmen

    Viele grundlegende Kriterien des detaillierten TÜV-Prüfungskatalogs waren schon standardmäßig erfüllt. Darüber hinaus optimierten die nun ausgezeichneten Unternehmen ihre Prozesse noch intensiver, um auch im letzten Detail überzeugen zu können. Mit Erfolg.

    Langfristiges Umweltmanagement

    In der Tat sind die Anforderungen hoch: Unternehmen sind angehalten, eine langfristig orientierte Umweltpolitik festzulegen. Bedeutende Umweltparameter und -ziele müssen definiert und eingehalten werden. Ein fester Beauftragter ist in jedem Betrieb zu bestimmen, der das Umweltmanagement überwacht und dokumentiert. 

    Der Kreis der DMS Zentrale und der elf DMS-Betriebe definierte zunächst gemeinsame, einheitliche Ziele und entwickelte individuelle umweltorientierte Konzepte. Nun war es Aufgabe jedes einzelnen Betriebs, die eigenen Unternehmensbereiche dahingehend zu überprüfen und gegebenenfalls zu optimieren. 

    So stand beispielsweise die Umweltfreundlichkeit der eingesetzten Technologien und des Fuhrparks auf dem Prüfstand – je nach Betrieb bis zu mehrere Dutzend Fahrzeuge. Die DMS überzeugt hier: Die LKW der Betriebe entsprechen überwiegend der Euro5- oder Euro6-Norm und gelten damit als schadstoffarm entsprechend moderner Richtlinien. Auch die umweltfreundliche Ausrichtung und Instandhaltung der Betriebsgelände ist garantiert.

    Die Eingrenzung von Abfällen sowie Recycling und die Wiederverwendung von Verpackungsmaterialien sind der DMS wichtig und stellen ein entscheidendes Kriterium des grünen Umzugs dar. Alle von der DMS entwickelten Spezialverpackungen – wie beispielsweise Akten-Rollcontainer oder Sicherheitsboxen aus Kunststoff – dienen nicht nur der zusätzlichen Sicherheit beim Transport. Sie können als stabile Umzugshilfen immer wieder eingesetzt werden und vermeiden dadurch einen wachsenden Müllberg.

    Auch die Mitarbeiter – als wertvollster Bestandteil der Unternehmen – stehen im Fokus: Ein hohes Maß an Arbeitssicherheit, ergonomische Bedingungen und regelmäßige Checks von Betriebsärzten werden gesichert. Weiterführende Schulungen für Arbeitssicherheit und auch hinsichtlich ökologischer Kriterien stehen ebenfalls auf dem Programm.

    Ausruhen kann und will sich die DMS aber nicht. Das Qualitätsmanagement gemäß DIN ISO 14001 ist natürlich eine langfristige, nachhaltige Aufgabe. So werden wir künftig regelmäßig die Qualitätssicherung beim TÜV nachweisen – und unsere Prozesse ohnehin weiter optimieren. Für die Umwelt, unsere Mitarbeiter und unsere Kunden.

    « zurück zur Übersicht